Test: Fahrradhelm Livall BH51M Neo mit innovativer Technik

Test: Fahrradhelm Livall BH51M Neo mit innovativer Technik

"So geht smart und sicher"

 
Der Livall BH51M Neo ist ein cleverers Gadget mit Funktionen, die sonst kaum ein Helm bietet: Grade in den grauen Wintermonaten und auch abends ist der Stadtverkehr ein nicht ungefährliches Pflaster: Handzeichen werden schnell übersehen und im Berufverkehr wird es öfter mal eng für Radler.
 
Urban, smart und Vintage: So kann man den neuen Livall Neo umschreiben. Optisch macht unser Kandidat schon etwas her – futuristisch anmutend fallen einem die LED-Lichter im hinteren Bereich auf: Blinker am Helm? Das ist neu! 
 
Mittels der kleinen, externen Fernbedienung am Lenker kann mit dem kleinen Schalter im unmissverständlichem Design links und recht geblinkt werden. Sobald der Schalter betätigt wird, blinkt es am Helm auf und es ertönt ein Piepen. Schade: die Dauer des Blinkintervalls kann nicht variiert werden so dass das Blinken gute 30 Sekunden benötigt. Grade in der engen City kann das durchaus für Verwirrung sorgen. Da könnte Livall durch ein OS upgrade (mittels App) nachbessern.
 
Dass der Livall auch noch per App ans Smartphone gekoppelt werden kann, lässt dann doch aufhorchen: das geht? Ja, das geht. Und es geht sogar richtig gut. Eine Verbindung ist zum Mobiltelefon schnell hergestellt - Blutooth einfach anschalten, den Livall Helm auswählen, fertig. Die passende Livall App gibts im Apple und google App Store. 
 
 
 
Die App selbst wird zum Blinken nicht benötigt. Dafür alleine reicht die Fernbedienung die mit einer Schnellbefestigung per Gummispanner am Lenkrad fixiert werden kann. Die Fernbedienung klammert somit fest am Lenker. Sie kann so bei Nichtgebrauch entfernt werden und wird somit nicht geklaut. Der Gummispanner sitzt relativ fest aber man könnte noch etwas nachbessern. Dass die Fernbedienung wasserfest ist versteht sich von selbst. So kann Regen die Technik nicht außer Gefecht setzen.
 
Dass der Fahrradhelm von Livall eingebaute Lautsprecher sowie Mikrofon hat erfreut umso mehr. Dezent und fast unsichtbar sind sie an den Seite über den Ohren angebracht. Da wurde richtig mitgedacht, ermöglicht es doch neue, ungeahnte Möglichkeiten: Sprachanweisungen der Navigation oder Telefonate lassen sich somit bequem während der Radfahrt erledigen. Musik kann natürlich auch gehört werden, der rote Plankopf an der Fernbedienung lädt. Gegen die StVO wird somit nicht verstossen und man hat die Hände jederzeit frei. Vorteil der Lautsprecher: der übrige Strassenverkehr wird weiterhin gehört, ein Sicherheitsrisiko weniger.
 
Der Helm verfügt über ein helles LED-Licht, gut sichtbare Blinker sowie einem Sturzsensor mit SOS-Funktion, Die intelligente Lichtsteuerung (Helligkeitssensor) regelt den Helm automatisch auf die richtigen Lichtverhältnisse. Die gesamte Beleuchtung ist rundum gut für andere Verkehrsteilnehmer sichtbar. Das zusätzliche Bremslicht ist genial – endlich ist man als Radfahrer sichtbarer im Stadtverkehr. Der intelligente Sensor im Helm aktiviert sich bei Verzögerung der Fahrt oder beim Bremsen. Grade in Innenstädten, an Ampeln und Kreuzungen ist das für mich ein absolutes Highlight da Autofahrer gerne mal zu nah auffahren oder einen beim Abbiegen übersehen. Das Unfallrisiko wird so erheblich minimiert – für Kinder sollte so ein Helm Pflicht sein! 
 
Im Falle eines Sturzes kann ein Helm erheblich dazu beitragen, eine schwere Kopfverletzung zu verhindern. Der Livall wirkt dabei deutlich robuster als herkömmliche Fahrradhelme ist aber nur unwesentlich schwerer mit den gut 460 g (je nach Größe). Das Intelligente Design ist komfortabel und leicht genug um bequem zu Radeln.
 
Ein Fahrradhelm schützt vor Kopfverletzungen; der dunkelgraue Schaumstoff übernimmt hier die Funktion einer sichernden ”Knautschzone“. Auch wenn es in Deutschland (noch) keine Helmpflicht für Fahrradfahrer gibt: Die Energie eines Sturzes und der Aufprall werden größtenteils absorbiert. 
 
Ein neues Feature ist der Anti-Loss Alarm: er warnt mit einem lauten Signalton, wenn man sein Smartphone verliert. Perfekt in der heutigen Zeit. Der Verlust eines teuren Smartphones kann so verhindert werden.
 
Livall macht es dem Fahrradfahrer leicht auf einen Helm umzusteigen. Die wirklich guten Features sorgen nicht nur bei technik-affinen Radlern für Freude. Die Livall Riding App ist nice to have und bietet umfangreiche Funktionen wie Anrufe tätigen. Navigation, SOS Funktion uvm. Es gibt auch eine Walkie-Talkie-Funktion für Livall-Helm-User.
 
Seine smarten Features zeigt der Livall Helm erst wenn man einschaltet; vorher sieht er (fast) wie ein regulärer Helm aus). Laut Hersteller hält der Akku bis zu 10 Stunden. In unserem Test konnten wir gut 8 Stunden bestätigen.
 
 
Fazit: "Der Livall BH51M Neo punktet durch Funktionen und vielen Lichtfunktionen. Der gute Sitz und Tragekomfort des Helmes im Vintage-Lock lässt einen fast vergessen, dass man einen Helm trägt. Schick ist er außerdem; oft wurden wir auf den Helm bei Radfahren angesprochen. Die Blinker- und Bremsfunktionen überzeugten auch andere Radfahrer sofort. Der Preis des ist durchaus berechtigt: bietet er doch richtig gute Features und, viel wichtiger, guten Schutz im Falle eines Unfalls"

Bewertung: "empfehlenswert"
 
Daten Livall BH51M Neo Fahrradhelm
Farben: Schwarz, grau
Größen: M (54-58 cm) & L (57-61 cm)
Gewicht: ca. 480 g
Ladezeit: 1,5-2 Stunden 
Betriebszeit: bis zu 10 Stunden
Lautsprecher: 0,5 W (2 Stk.)
Beleuchtung: LED Licht mit Tag und Nacht-Automatik-Sensor
Preis (UVP): ca. 169,99 Euro
 
Weitere Informationen zum Livall Fahrradhelmprogramm unter www.livall.de
 
red/03/2020
 

Meist gelesen

Test: Hailo Alu-Multifunktionsleiter Modell MTL 4x4 für Haus und Garten

Test: Hailo Alu-Multifunktionsleiter Mod…

"Stabil, sicher und vielseitig einsetzbar"   Sie ist in jedem Haushalt unentbehrlich: die klassische Aluleiter. Ob als Klappleiter oder multifunktionale Mehrzweckleiter, erleichtert sie die Arbeit im Haus und Garten, sei es zum...

Test: Petex Velours Autoteppiche in Erstausrüsterqualität

Test: Petex Velours Autoteppiche in Erst…

"Passgenau" Irgendwann ist es soweit: die Fußmattem im Auto sind verbraucht oder unansehnlich geworden und müssen ausgetauscht werden. Dann ist der Gang oder die Fahrt zum Autohändler oder Zubehörhandel angesagt. Original...

Test: Elektrorasierer Braun Series 5 550 CC

Test: Elektrorasierer Braun Series 5 550…

Das Angebot an Elektrorasierern ist groß und die unterschiedlichen Technologien zum Teil verwirrend. Wer bietet was und was passt zum wem? Wir haben uns des Problems, den richtigen Rasierer zu...