Warnung
  • JUser: :_load: Fehler beim Laden des Benutzers mit der ID: 63

Test: Philips BDP3100/12 Blu Ray Player

Untertitelverschiebung für Breitbild ohne fehlende Untertitel Die Untertitelverschiebung ist eine Funktion, mit der Benutzer die Position von Filmuntertiteln auf dem Bildschirm eines Fernsehgeräts oder Computers bequem verändern können. Mit der Fernbedienung können die Untertitel auf dem Bildschirm nach oben und unten verschoben werden. Auf Breitbildgeräten, z. B. 21:9 Cinema-Fernsehgeräten und Projektoren, werden Untertitel manchmal abgeschnitten. Um diese besser lesen zu können, muss der Benutzer das Bildschirmformat anpassen, was der Idee von Breitbildgeräten widerspricht. Mit der Untertitelverschiebung kann das optimale Bildschirmformat beibehalten werden, während die Untertitel ideal auf dem Bildschirm positioniert sind.
weiterlesen ...

Test: Elektrorasierer Braun Series 3 Modell 380 Wet & Dry

Gründlich, schnell und schonend Die einen mögen es nass, die anderen bevorzugen es trocken: Bei der Frage nach Nass-oder Trockenrasur gingen die Meinungen schon immer auseinander. Einigkeit herrscht aber bei den Ansprüchen an eine hautschonende und gründliche Rasur. Und genau in diesem Punkt bieten moderne Trockenrasierer einen Vorteil: Sie schonen die Haut mehr als Nassrasierer. Wer sich für die elektrische Variante entscheidet, kann zwischen zwei Systemen entscheiden, entweder mit rotierendem Scherkopf (häufig als Rota-Rasierer bezeichnet) oder mit Scherfolie und vibrierendem Klingenblock (auch Vibra-rasierer genannt). Auch hier gibt es unterschiedliche Vorlieben.Für den aktuellen Praxistest haben wir uns für einen Trockenrasierer der neusten Series 3 Generation von Braun entschieden. Marktführer Braun setzt traditionell auf Scherfolie und Klingenblock. Bei den Topmodellen, wie unserem Testexemplar Modell 380, sind die Scherköpfe besonders beweglich gelagert und versprechen dadurch eine gründliche und hautschonende Rasur.
weiterlesen ...

Test: Rimowa Multiwheel-Trolley Samba

Der klügere Koffer gibt nach - Hochmodernes Reisegepäck aus 100% Polycarbonat Rollen ist bekanntlich leichter als tragenTrolleys sind seit vielen Jahren beständige Reisebegleiter, insbesondere bei längeren Fernreisen, und ersetzen immer mehr den klassischen Koffer. Wer schweres Gepäck nicht tragen möchte, entscheidet sich daher für einen Rollkoffer, um die Last ganz bequem hinter sich herziehen zu können. Dazu führt schon der Umstand, dass der Mensch ohnehin mehr Masse ziehen als heben kann.Für Mobilität sorgen Koffer mit innovativen Fahrwerken, die über vier oder sechs Räder verfügen, und sich zum Beispiel auch in engen Zugabteilen sicher manövrieren lassen. Herkömmliche Reisekoffer, die an ihrer Schmalseite zwei kleine Rollen aufweisen, eignen sich weniger als Trolley. Der Abstand der Räder ist so gering, dass diese Koffer leicht zum Kippen neigen, wenn man sie zieht. Beim Trolley dagegen liegen die Rollen weit genug auseinander und bieten dadurch eine wesentlich bessere Spurtreue.
weiterlesen ...