Test: Premier Jethelm Vintage Pin Up im Retro-Style

"Coole Optik für heiße Tage"

Premier gehört bereits seit Jahrzehnten zu den Herstellern hochwertiger und stylischer Motorradhelme. Die 1956 in Kalifornien, USA, gegründet Firma Premier zog 1987 nach Italien und hat seit den 60er- und 70er-Jahren die Entwicklung von Motorradhelmen massgeblich geprägt. 
 
Neben Integral- und Motocrosshelmen gehören auch Jethelme zum Premier Programm. Jethelme, auch Halbschalenhelme genannt, verfügen im Gegensatz zu den geschlossenen Integralhelmen nicht über eine feste Kinnpartie. Diese offene Bauweise führt dazu, dass der Fahrtwind dem Motorradfahrer ins Gesicht weht und sorgt für ein intensiveres Fahrerlebnis. Sie eignen sich ideal für Fahrten in der Stadt oder über die Landstraßen bei mittleren Tempo, und sind sind deshalb nicht nur bei Rollerfahrern, sondern auch bei Cruiser- und Retrobike-Piloten sehr beliebt.
Vintage ist angesagt
 
Besonders angesagt sind puristische Modell im klassischen Retro-Look. Mit den Serien "Vintage" (Jethelm mit Visier), "Trophy" (Retro-Integralhelm) und "Le Petit" (kleiner Jethelm) bietet Premiere in Form, Design und Farbgebung klassich gestaltete Helme mit modernster Technik und ECE Norm.
 
Noch wichtiger als die Optik ist aber die Sicherheit beim Helm. Neben hochwertigen und stabilen Materialien für dies Schale, ist die Passform von großer Bedeutung. Der Helm muss fest am Kopf sitzen, ohne Druckstellen zu verursachen. Dafür ist ein gutes Innenpolster notwendig. Der Kinnriemen sollte ein optimale Position am Kinn haben und über eine Polsterung und einen Sicherheitsberschluss verfügen. Ideal ist ein Visier, das wirkungsvoll vor Insekten, Staub, Sonne, Regen und Wind schützt. Und in jedem Fall sollte der Helm über die Norm ECE-2205 verfügen.
 
Sicherheit geht vor Optik
 
All diese Kriterien sind Grundvoraussetzung für den getesteten Jethelm, weshalb wir uns für das Modell 'Vintage Pin Up U8 BM" aus der Premier Vintage Serie entschieden haben. In diesem Fall sollte es ein Helm für Damen sein, mit kleiner Helmschale (Gr. S) und integriertem Visier. 
 
Der Premier Vintage Pin Up sticht optisch durch sein stylisches Retro-Design im "Rockabilly Stil" ins Auge. Das auf einer Bombe sitzende, rothaarige Pin Up Girl, zierte in dieser Art amerikanische Bomber der 40er und 50er Jahre. Der richtige Look, für lifestylebewusste Bikerinnen, die das Extravagante suchen.
 
Unter dem Used-Optik Design steckt eine hochwertige Schale aus einem High Tech Tri-Composite Fibre Mix aus Dyneema-, Carbon- und Aramidfasern. Der Dyneema Carbon Aramid Faserverbund ist nicht nur besonders stabil, sondern auch leicht. So liegt das Gewicht des Helms je nach Größe zwischen 940 und 1040 g. Die Innenschale ist aus EPS gefertigt, mit einer hohen Dichte für absolut beste Dämfung im Falle einer Kollision. Der Vintage Pin Up vereint damit eine zeitlose Form mit den neuesten Materialien und Produktionstechniken.s Das Innenfutter ist herausnehmbar und waschbar. Sehr praktisch ist das in der Schale versenkbare Visier. Wird es nicht benötigt, verschwindet es unsichtbar im Helm. 
 
Die Passform ist entscheidend
 
Premier bietet die Modelle der Vintage Serie für Herren und Damen in Größen von XS bis XL an. Für den Testbericht sollte es diesmal ein Helm für Damen sein, weshalb wir den Vintage Pin Up U8 BM in der Größe S, was einem Kopfumfang von ca. 55 - 56 cm entspricht, ausgesucht haben.
 
Das dicke Innenpolsterung reicht von der Stirn über die Wangen bis in den Nackenbereich und sorgt für einen angenehm festen Sitz des Helms am Kopf. Die Polsterung ist im Außenbereich mit Kunstleder bezogen, wodurch sie vor Nässe und Schmutz geschützt ist. Der Wangenbereich schließt gut ab, was dazu führt, dass die Windgeräusche entsprechend niedrig ausfallen. Im Bereich der Ohren ist die Polsterung soweit ausgespart, dass Ohrringe oder Brillenbügel nicht drücken. Die Seitenpolster sind für ein leichtes Abtrennen mit Druckknöpfen befestigt.
 
Der Vintage Pin Up kommt ohne zusätzliche Lüftungsfunktion aus, was bei einem offenen Helm meist auch nicht notwendig ist. Bei sommerlichen Temperaturen sorgt das atmungsaktive Innenfutter für ein angenhemes Klima im Helm. Es kann zudem herausgenommen und gewaschen werden.

Auf ein Visier sollte man bei einem Helm nicht verzichten. Es dient als leichter Sonnenschutz und schützt die Augen vor Fahrtwind, Insekten oder Regen. Beim Vintage Pin Up ist dies perfekt durch ein Innenvisier gelöst. Es verschwindet unter der Schale, wenn es nicht gebraucht wird, und stört so nicht die Optik des Helms. Die Aussparungen für Nase- und Gesichtskonturen schließen gut unterhalb der Augen und sorgen für einen effektiven Schutz. Auch Brillenträger dürfen sich freuen, denn es bleibt ausreichend Platz für die Sehhlfe oder Sonnenbrille. Es lässt sich auch mit Motorradhandschuhen leicht bedienen. Das gilt auch für den micrometrisch einstellbaren Ratschenvrerschluss, der mit seinem gepolsterten Kinnriemen optimal am Kinn sitzt.
 
Bei den Testfahrten in der Stadt und auf der Landstraße liegt der Vintage Pin Up ausgewogen und harmonisch im Fahrtwind, gut gedämmt, ohne störende Geräuschentwicklung. Trotz guter Dämmung bleibt die akustische Wahrnehmung des Verkehrs erhalten, was zur Sicherheit beiträgt. Bei Landstraßentempo fühlt man sich besonders wohl mit dem Vintage Pin Up. Der Helm liegt gut am Kopf an, sodaß kein Fahrtwind eindringt oder es zu Verwirbelungen kommt. Kurzzeitige Geschwindigkeiten über 150 km/h sind auch kein Problem. Allerdings bremst der Fahrtwind dann zunehmend die Fahrfreude ein. Für diesen Tempobereich sind offene Jethelme aber auch nicht gedacht.
 
Zum Lieferumfang des Vintage Pin Up gehört ein Helmbeutel in dem sich der Helm transportieren, oder im Winter verstauen lässt. Schick ist auch der Premier Karton, der perfekt zum Vintage Look des Helms passt.
 
Nebem dem Pin Up U8 BM Design in Weiß, wird der Vintage Pin Up auch in "Old Style Siver",  "Gold BM" und "Military BM" angeboten. Das Vintage Programm umfasst ausserdem viele weitere Helm-Designs für Herren und Damen. in Größen von XS bis XL. Größen XS (53-54 cm), S (55-56 cm, )M (57-58 cm), L (59-60 cm), XL (61-62 cm)  
 

Bewertung: "Mit dem Premier Vintage Pin Up erhält man einen modernen Jethelm in schicken Retro-Design. Materialen und Verarbeitung sind vom Feinsten, und bieten neben einer guten Passform ein hohes Maß an Sicherheit. Wer das Besondere sucht und Wert auf hohe Qualität legt, ist mit dem Premier Helm gut beraten."


Testurteil: "besonders empfehlenswert"

 
Im Test: Premier Jethelm Vintage Pin Up, Design U8 BM, Gr. S, mit Innenvisier

Ausstattung:
- Helmschale aus Carbon Aramid Faser Gemisch mit Epoxid Harz
- Dyneema Carbon Aramid Faserverbund
- Innenfutter herausnehmbar und waschbar
- Visier in der Schale versenkbar, leicht getönt
- Kinnriemenverschluß mit Ratsche micrometrisch einstellbar
- Größen XS - XL
- Gewicht: 990 ± 50g
- ECE 22.05

Weitere Informationen zum Premier Helmprogramm unter www.premier.it

red/premier/06/2018